fbpx
Das psychologische Wohlbefinden jeder Person ist Teil des Rechts auf Gesundheit Helfen Sie uns, es zu verbreiten

Kontakt

Nachfolgend finden Sie Kontakte zum Sekretariat, zu den Mitgliedern des Vorstands und zu den Koordinatoren der Psy + Onlus-Betriebsbereiche.
 
Psy + Onlus Sekretariat

Psy + Onlus Sekretariat

Hauptsitz: Via Gaeta, 19 - 00185 Rom (RM) - Italien
Telefono: 333-2733251
Numero verde: 800910489

Büro in den Abruzzen: Via Passolanciano, 3 - 65124 Pescara (PE) - Italien
Numero verde: 800910489


Psy + Onlus: CF 97662640586 - MwSt. 12906461004 - IBAN IT30U0832703235000000003301
 

Vorstand

 
Claudio Dalpiaz

Claudio Dalpiaz

Präsident - Gründungspartner PsyPlus ETS + Infos zu www.claudiodalpiaz.it

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt. Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Pierpaolo Nastasia

Pierpaolo Nastasia

vicepresidente

Psychologe, Psychotherapeut
Nach seinem Abschluss an der Fakultät für Psychologie der Universität „La Sapienza“ in Rom erlangte er ein Spezialisierungsdiplom des Europäischen Forschungsinstituts für psychoanalytische Psychotherapie - IREP in Rom. Er hat als Trainee psychologisch-klinische Beratungstätigkeiten am TSRMEE des RM-B ASL durchgeführt. Als Psychologe und Psychotherapeut bietet er Beratungs- und Psychotherapieleistungen für Einzelpersonen und Familien an. Als Referent des Kommunikationsbereichs und des Schulbereichs des PsyPlus ETS Vereins koordinierte er Präventions- und Kontrastprojekte gegen Schulabbrecher, Mobbing und Cybermobbing, geschlechtsspezifische Gewalt, neue Süchte und beteiligte sich an Aktivitäten zur Förderung der Integration und Gastfreundschaft. Außerdem beschäftigt er sich mit Notfallpsychologie und führt seit 2015 Präventions- und Kontrastaktivitäten gegen die DGA (Gambling Disorder) durch. Von August 2017 bis zum Ende des Projekts koordinierte er die Dienste des Psychologischen Bereichs der "Casa dei Papa" in der Hauptstadt Rom, ein Projekt zur Unterstützung der Elternschaft und zum Schutz jedes Familienmitglieds in den Phasen der Trennung. Im Rahmen der Ausbildung wurde er gebeten, auf Konferenzen/Kongressen/Seminaren zu Themen der Schulpsychologie, Notfallpsychologie, pathologischen Süchten, affektiver Dysregulation/Alexithymie zu berichten.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt. Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Giuseppe Scurci

Giuseppe Scurci

Generalsekretär - Gründungsmitglied PsyPlus ETS

Klinischer Psychologe, Psychotherapeut, spezialisiert auf psychodynamische Psychotherapie am IREP unter der Leitung von Prof. Edmond Gillièron.
Er beschäftigt sich mit Einzel-, Familien- und Paartherapien. Ehemaliger Leiter des Internationalen Kooperationsprojekts "A Special Life, Special Care for Special Needs" sowie Koordinator der psychologischen Dienste und des Wissenschaftlichen Komitees der "Casa dei Papà" in Roma Capitale (2016/17). Er hat maßgeblich zur Organisation der Gruppe Psychologie der Notfälle beigetragen, die von 2016 bis 2019 beim Erdbeben in Mittelitalien interveniert hat und derzeit Psy + im Esprì Netwok-Netzwerk vertritt, dessen Schatzmeister er ist. Von 2012 bis 2015, spezialisiert auf die ASL Roma B, im Dienst für den Schutz der psychischen Gesundheit und Rehabilitation im Entwicklungsalter (TSMREE), ist er auch in der Straßenabteilung des Sozialbetriebsraums von Roma Capitale tätig und unterhält enge Kontakt mit sozialer Marginalisierung und Psychopathologie. Er hat in der Forschung in Belgrad (Serbien) gearbeitet und Studien über die Auswirkungen der Institutionalisierung bei Kindern mit neurologischen Erkrankungen durchgeführt, die in Procedia - Social and Behavioral Sciences - Psihologija veröffentlicht wurden. Als Mitarbeiter des Lehrstuhls für Verifikation von Interventionen in der Klinischen Psychologie von Prof. Viviana Langher (Universität Rom La Sapienza) hat er an zahlreichen nationalen und internationalen Konferenzen teilgenommen und seine Forschungsarbeiten in Serbien, Mazedonien und der Türkei präsentiert. Absolvent des Konservatoriums von L'Aquila „A. Casella “in Saxophon, führt Konzerttätigkeiten mit dem ANEMOSquartett Saxophonquartett mit einem internationalen Curriculum durch.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt. Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Giuseppe Tolve

Giuseppe Tolve

Schatzmeister, Koordinator der Klinisch-Psychologischen Beratungsstelle - Gründungsmitglied PsyPlus ETS.

Psychologe, Psychotherapeut. Sein Fachstudium erhielt er an der Fakultät für Psychologie I der Universität "La Sapienza" in Rom (März 2010). Er absolvierte einen Teil seiner Fachausbildung an der Universität "Rénè Descartes" - Paris V (2006/2007); und an der Universität Belgrad (2008/2009). In Serbien führte er Forschungsaktivitäten im Bereich der De-Institutionalisierung und sozialen Eingliederung behinderter Menschen durch. Er ist Autor wissenschaftlicher Publikationen zu diesem Thema und hat als Redner auf nationalen und internationalen Konferenzen interveniert. Von 2011 bis 2015 führte er psychologisch-klinische Beratungstätigkeiten bei TSRMEE ASL RM-B (Rom) durch. Er erhielt ein Aufbaudiplom vom Europäischen Forschungsinstitut für Psychoanalytische Psychotherapie (IREP) (Juni 2016). Derzeit führt er als Freiberufler psychologische Beratung und Psychotherapie durch. Seit 2010 arbeitet er mit den Schaltkreisen Ready-to-Welcome und Social Emergency der Stadt Rom zusammen, die verschiedene Rollen und Funktionen abdecken, von der Koordination bis zur direkten persönlichen Unterstützung.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt. Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Rita Fiorentino

Rita Fiorentino

Betriebskoordinationsmanager

Klinischer Psychologe, Psychoanalytisch orientierter psychodynamischer Psychotherapeut, Familienmediator. Er schloss sein Studium mit Auszeichnung an der Universität "G.d'Annunzio" in Chieti-Pescara mit einer experimentellen Arbeit über das Verlangen bei Alkoholismus ab. Im Jahr 2012 arbeitete er mit der Tagesklinik für Psychiatrie und Drogensucht der Poliklinik "A. Gemelli" zusammen, die sich auf die Klinik für pathologische Sucht mit und ohne Substanz spezialisiert hat. Im Jahr 2013 diente er im ordentlichen Aufnahmekreis der Abteilung zur Förderung der sozialen Dienste und der Gesundheit der Gemeinde Rom. Zwischen 2014 und 2017 studierte und praktizierte er Konzepte und Praktiken der Ethnopsychologie im römischen Netzwerk der Unterstützungs- und Integrationsdienste für Asylsuchende in den Erstaufnahmezentren und in den SPRAR-Zentren – Dienste für Asylsuchende und Flüchtlinge. Mit PsyPlus arbeitet ETS im Bereich schulpsychologischer Dienste und ist Teil des Teams des Klinisch-Psychologischen Beratungszentrums. Er koordinierte Projekte zur Bekämpfung des Schulabbruchs, Studium und Umgang mit Mobbing, sowie Initiativen im Bereich Interkultur / Immigration, Notfall. In den letzten Jahren hat er auf verschiedenen Konferenzen über Immigration, Alkoholismus, Katastrophenmanagement und psychosoziale Notlagen berichtet.

Website: www.ritafiorentino.it

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt. Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
 

 

Koordinatoren der Einsatzgebiete

 
Michela Corrias

Michela Corrias

Koordinator des Kommunikationsbereichs

Psychologe, Kognitiv-Verhaltenspsychotherapeut, Neuropsychologe. Sie schloss ihr Studium der Psychologie an der Universität von Padua mit Auszeichnung ab und erwarb an derselben Universität einen Master in klinischer Neuropsychologie der 2. Stufe. Spezialisiert auf Psychotherapie am "AT Beck Institut" in Rom. Er führte klinische und Forschungsaktivitäten am Veneto Oncological Institute (IOV) in Padua und in der Klinik "Schlaf und Rhythmen in der Medizin" des Padua-Krankenhauses im Rahmen eines vom Gesundheitsministerium finanzierten Projekts zur Behandlung von Erkrankungen des Schlaf. Er besuchte die Ambulanz für kognitive Störungen der Clinica Medica 5 (Abteilung für Medizin - Universität Padua) zur neuropsychologischen Untersuchung des internen Patienten. Er absolvierte eine Forschungsphase an der University of Surrey (UK) in einem der wichtigsten Studienzentren für Schlaf und zirkadiane Rhythmen. Er hat eine internationale Zertifizierung für die Praxis der EMDR-Therapie erhalten. Zusammenarbeit mit dem ASSIREM-Verband zur Untersuchung, Vorbeugung und Behandlung von Schlafstörungen. Drei Jahre lang hat sie Beratung, psychologische Unterstützung und Gruppentreffen durchgeführt, um die Geburt bei der Familienberatung des Unternehmens ASL Roma 2 zu begleiten. Innerhalb von Psy + Onlus war sie Teil des Interventionsprojekts für Notfallpsychologie zugunsten der vom Erdbeben in Mittelitalien betroffenen Bevölkerung; Sie ist Teil des Therapeutenteams des Clinical Psychological Consultancy Center und des Bereichs Schulpsychologie, mit dem sie in Zusammenarbeit mit Save the Children Italia Teil des Projekts "Fuoriclasse Aprilia" ist.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt. Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Valeria Giannuzzi

Valeria Giannuzzi

Leiter Migrationsstudien - Gründungspartner Psy + Onlus

Er schloss sein Studium an der Fakultät für Psychologie 1 der Universität Sapienza in Rom mit Auszeichnung mit einer Arbeit über europäische Identität und interne Migration ab. Er absolviert einen Teil seiner Ausbildung an der Universidad Complutense de Madrid (2005-2006) und anschließend am Europäischen Forschungszentrum für Migration und ethnische Beziehungen der Universität Utrecht (2009). Er erhält einen Master der zweiten Stufe an der Katholischen Universität für Migrationspolitik, Human Care und nachhaltiges Management (2012). Sie arbeitete von 2010 bis 2014 in verschiedenen Aufnahmezentren für fragile Kategorien (Frauen und Mütter mit minderjährigen Kindern, unbegleitete ausländische Minderjährige, Flüchtlinge, Roma-Familien) und zog anschließend für ein Forschungsprojekt nach Tijuana am Colegio de la Frontera Norte zur internationalen Migration, an der sie derzeit beteiligt ist. Arbeitet remote mit Psy + Onlus zusammen und führt Beratungs- und Schulungsaktivitäten für Aktivitäten im Zusammenhang mit Migranten durch.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt. Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.


Daniel Manasse

Daniel Manasse

Koordinator für Glücksspielbereiche

Er befasst sich mit individueller Psychotherapie und interveniert mit Psychotherapie in all jenen Situationen, in denen sich Unbehagen und Unwohlsein in Form von Symptomen oder existenziellen Problemen manifestieren. befasst sich mit Forschung und Ausbildung zu den Themen neue Sucht und insbesondere Glücksspielstörungen. Koordiniert und beteiligt sich an der therapeutischen Gruppe der pathologischen Spieler und ihrer Familien.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt. Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Agnese Giacchetta

Agnese Giacchetta

Design Area Coordinator

Klinischer Psychologe. Abschluss an der Universität "Sapienza" in Rom. Er absolvierte einen Teil seiner Ausbildung in Lissabon an der "ISCTE-IUL" Universität. Er arbeitete mit dem Lehrstuhl für "Planung und Überprüfung von Interventionen" der Abteilung für dynamische und klinische Psychologie der Universität "Sapienza" zusammen und führte Schulungs-, Forschungs- und Planungsaktivitäten durch. Derzeit ist er in der Sozialplanung tätig, nachdem er den Master of European Planning an der Venice International University erworben hat.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt. Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Julia Lauri

Julia Lauri

Schulbereichskoordinator

Psychologe, Ph.D., psychoanalytischer Psychotherapeut.
Er schloss sein Studium der Klinischen Dynamischen Psychologie für Kindheit, Jugend und Familie an der Universität Rom "La Sapienza" mit Auszeichnung ab.
2011 gewann sie den Zulassungswettbewerb für die Promotion in "Psychologie und Kognitionswissenschaft" am Institut für Psychologie, in dem sie Grundlagenforschung und klinische Forschung auf dem Gebiet der Schlafpsychophysiologie durchführte. 2016 erhielt er den Titel einer Promotion, indem er an der Implementierung eines experimentellen Protokolls teilnahm, das von MIUR in Zusammenarbeit mit der Poliklinik Agostino Gemelli über die Beziehung zwischen Schlaf und neurodegenerativen Demenzen finanziert wurde.
Sie führte psychologisch-klinische Beratungstätigkeiten im Mental Health Center von Palestrina (2015-2018) und in Velletri (2018-2019) als Spezialistin durch und erhielt 2019 den Titel einer psychoanalytisch orientierten Psychotherapeutin am IREP ( Europäisches Forschungsinstitut für Psychoanalytische Psychotherapie).
Seit 2016 ist er an der Konzeption, Verwaltung und Umsetzung des Bildungsprogramms der Bildungsfarm "Terra del vento" beteiligt.
Sie hat als Rednerin an nationalen Konferenzen teilgenommen und ist Autorin und Mitautorin von Artikeln und wissenschaftlichen Veröffentlichungen in nationalen und internationalen Fachzeitschriften.
Mit Psy + Onlus koordinierte er neben der Koordinierung des Schulbereichs das Notfallpsychologieprojekt "Reconstruct people" zur Unterstützung der vom Erdbeben in Mittelitalien betroffenen Menschen und ist derzeit Mitglied des Therapeutenteams des Clinical Consulting Center .

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt. Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
 
 





Mit Ihrer Hilfe jeden Tag

Wir übersetzen psychologische Kenntnisse in effektive Projekte

für das psychische Wohlbefinden jedes Menschen

Folgen Sie dem Social PsyPlus


&

in Kontakt bleiben